Start Marketing & PR Hunt Showdown: Release-Termin steht fest

Hunt Showdown: Release-Termin steht fest

Crytek-Neuheit
Crytek-Neuheit "Hunt: Showdown": Die PC- und Xbox-Version erscheint am 27. August (Abbildung: Crytek)

Der Frankfurter Spiele-Entwickler Crytek vertreibt das Multiplayer-Kopfgeldjäger-Spiel „Hunt: Showdown“ über die THQ-Nordic-Tochter Koch Media.

Wenige Tage nach der diesjährigen Gamescom 2019 bringt Crytek das Online-Action-Spiel „Hunt: Showdown“ auf den Markt: Die Neuheit erscheint am 27. August 2019 für PC und Xbox One und wird rund 40 Euro kosten – die PlayStation-4-Fassung soll im Herbst folgen. Den weltweiten Vertrieb im Einzelhandel übernimmt der Münchener Distributor Koch Media.

Die PC-Fassung von „Hunt: Showdown“ befindet sich seit Februar 2018 im Early-Access-Stadium, also in einer Testphase. Seitdem wurde das Spiel sowohl inhaltlich als auch technisch weiterentwickelt – mehr als 20 Updates habe es seitdem gegeben, wie das Unternehmen mitteilt. Spieler, die das Produkt bereits in der Early-Access-Phase via Steam erworben und gespielt haben, erhalten als Dankeschön ein exklusives Waffen-Dekor.

Koch-Media-Marketing-Chef Stephan Schmidt sieht im Spielkonzept von „Hunt: Showdown“ die richtige Antwort auf die große Marktnachfrage nach frischen Ideen: Die enge Zusammenarbeit des Teams mit der Community ab der ersten Stunde habe das Koch-Media-Team motiviert – man werde den Erfolg des Produkts mit all der Vertriebs-Erfahrung unterstützen.

Der Multiplayer-Ego-Shooter „Hunt: Showdown“ kombiniert gleich mehrere populäre Spiel-Elemente, etwa die angesagten Survival-Games. In kompakten Matches gehen bis zu zehn Spieler auf die Jagd nach Monstern in den Sümpfen Louisanas – entweder alleine oder im Team. Perfide: Wer eine Trophäe ergattert, wird gleichzeitig zum Ziel aller anderen Überlebenden.

Hersteller Crytek mit Sitz in Frankfurt/Main zählt zu den international bekanntesten Studios in Deutschland. Das Unternehmen beschäftigt 290 Mitarbeiter und bietet eine hauseigene Entwicklungs-Technologie („CRYENGINE“) an, die als Basis für eigene und externe Spiele dient. Bekannteste Titel: „Crysis“-Serie, „Ryse: Son of Rome“, „Warface“ und Virtual-Reality-Titel wie „The Climb“.

 

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here