Start Angebote PS5-Ticker: Die PlayStation 5-Lage am 24. November 2021 (Update)

PS5-Ticker: Die PlayStation 5-Lage am 24. November 2021 (Update)

Der PS5-Ticker von GamesWirtschaft protokolliert, wann und wo Sie eine PlayStation 5 kaufen können (Abbildung: Sony Interactive)
Der PS5-Ticker von GamesWirtschaft protokolliert, wann und wo Sie eine PlayStation 5 kaufen können (Abbildung: Sony Interactive)

Neuer Anlauf für PlayStation Direct: Im Sony-Werksverkauf dürfen ausgewählte Kunden heute eine PS5 kaufen – solange Vorrat reicht.


Bitte beachten Sie die ‚Gebrauchsanweisung‘ für diesen PS5-Ticker im weiteren Verlauf dieses Beitrags.


PlayStation 5-Neuheiten im November 2021:

  • ERHÄLTLICH Just Dance 2022 – 4.11. (Do) – bestellen*
  • ERHÄLTLICH Call of Duty: Vanguard – 5.11. (Fr) – bestellen*
  • ERHÄLTLICH Harvest Life – 9.11. (Di)
  • ERHÄLTLICH Jurassic World Evolution 2 – 9.11. (Di) – bestellen*
  • ERHÄLTLICH MechWarrior 5: Mercenaries – 9.11. (Di)
  • ERHÄLTLICH Truck Simulator: On the Road – 11.11. (Do)
  • ERHÄLTLICH Hot Wheels Unleashed – 12.11. (Fr)
  • ERHÄLTLICH Nerf Legends – 12.11. (Fr)
  • ERHÄLTLICH Kena: Bridge of Spirits – 19.11. (Fr) – vorbestellen*
  • ERHÄLTLICH Battlefield 2042 – 19.11. (Fr) – vorbestellen*
  • ERHÄLTLICH Landwirtschafts-Simulator 22 – 22.11. (Mo) – vorbestellen*
  • ERHÄLTLICH Let’s Sing 2022 – 23.11. (Di) – vorbestellen*
  • The Last Stand: Aftermath – 25.11. (Do)
  • Evil Genius 2: World Domination – 30.11. (Di)
  • PS5-Release-Liste 2021

Wir freuen uns, wenn Ihnen unsere Berichterstattung beim Kauf der Konsole geholfen hat. Wer mag, findet unsere digitale Redaktions-Kaffeekasse bei PayPal – natürlich völlig optional. Herzlichen Dank!


Werbung

Speicher-Erweiterung für Ihre PlayStation 5 jetzt bei Otto:

  • Samsung SSD 980 Pro (1 TB) inkl. Far Cry 6 für 139 € – bestellen
  • Samsung SSD 980 Pro (1 TB) inkl. Controller für 199,99 € – bestellen
  • Samsung SSD 980 Pro (2 TB) inkl. Far Cry 6 für 279,99 € – bestellen

Update vom 24. November 2021 (17:30 Uhr): Angesichts der vielen, vielen Rückmeldungen muss man bei Alternate* fast schon von einem kleinen Drop sprechen: Das heutige Kontingent war offenbar deutlich größer als bei bisherigen PS5-Aktionen – die hohe Nachfrage dürfte Alternate darin bestärken, auch künftig auf höherpreisige Bundles zu setzen.


Update vom 24. November 2021 (17 Uhr): Via Facebook, Google und Instagram wird derzeit wieder ausgesprochen dreist für einen vorgeblichen GameStop-Onlineshop geworben: Auf einer .com-Seite, die ‚GameStop‘ im Namen trägt und das GameStop-Logo aufweist, werden angeblich sofort lieferbare PS5-Konsolen angeboten.

Wie schon bei zurückliegenden Fällen handelt es sich abermals um einen Fakeshop – egal, was das (geklaute) Impressum behauptet. GameStop warnt eindringlich vor den betrügerischen Trittbrettfahrern – zumal GameStop die PS5 seit einem halben Jahr nicht mehr online, sondern nur noch in den Stores verkauft.

Unsere dringende Bitte: Kaufen Sie die PlayStation 5 ausschließlich bei einschlägigen Versendern, großen Ketten und renommierten Fachhändlern. Wer bis dato unbekannten Shops leichtfertig Geld überweist, steht am Ende ohne Kohle und ohne Konsole da.


Update vom 24. November 2021 (15 Uhr): Das 1.009-€-Paket ist bei Alternate* seit heute Vormittag immer wieder bestellbar, auch in diesen Minuten. Wir erhalten laufend Rückmeldungen von geglückten Bestellungen. Die Zustellung soll bereits am morgigen Freitag erfolgen.


Update vom 24. November 2021 (14:30 Uhr): Die Von-Floerke-Geschäftsführung teilt mit, dass in den vergangenen Tagen rund 60 Konsolen an Kreditkartenbesteller verschickt worden seien – weitere 140 sollen in den kommenden Tagen folgen.

Das Unternehmen erwartet bis Mitte Dezember einen Zulauf von 160 weiteren Konsolen, die laut Website bis zum 17. Dezember 2021 verschickt werden sollen. Sobald diese Aufträge abgewickelt sind, will sich Von Floerke wieder auf das Stammgeschäft konzentrieren und sich aus dem Konsolen-Geschäft zurückziehen.

Das Management fordert die Kunden auf, bei Zahlungsdienstleistern auf einem Käuferschutzantrag (Klarna) beziehungsweise A-Z-Garantievertrag (Amazon Pay) zu bestehen und diese Anträge so schnell wie möglich zu stellen, um Fristen zu wahren.


Update vom 24. November 2021 (13:30 Uhr): Viele PlayStation-Fans wundern sich, warum sie trotz jahrelang bestehendem PSN-Konto, vielen erspielten Trophäen und im Einzelfall hohen Umsätzen (noch) keine E-Mail-Einladung für den PlayStation-Direct-PS5-Kauf erhalten haben.

Die Antwort ist einfach: enorm viel ‚Konkurrenz‘. Sony Interactive hat seit 2013 allein in Deutschland mehr als 7 Millionen PS4-Konsolen verkauft – und jede/r einzelne von ihnen verfügt über einen PSN-Account.


Update vom 24. November 2021 (12 Uhr): Nachtrag zur Meldung von 10:30 Uhr: Mittlerweile haben sich weitere PlayStation-Direct-Kunden gemeldet, die beispielsweise erst 2020 ein PSN-Konto angelegt haben. Der Anteil der Langzeit-Kunden unter den ‚Auserwählten‘ ist allerdings bedeutend höher, bis auf sehr wenige Ausnahmen.

Danke für die Mails und den Einblick in Ihr Nutzerprofil – das hilft uns sehr, den Sony-Kriterienkatalog möglichst gut verstehen zu können.


Update vom 24. November 2021 (10:30 Uhr): Wir erhalten irrsinnig viele Nachfragen, wie man denn auf die ‚geheime‘ E-Mail-Einladungs-Liste von Sony Interactive für den PS5-Kauf bei PlayStation Direct kommt. Deshalb haben wir bei den Lesern nachgefragt, die heute Morgen erfolgreich bestellen konnten.

Erkenntnis:

  • Grundvoraussetzung ist natürlich ein PSN-Konto – das jeder besitzt, der zum Beispiel eine PlayStation 4 nutzt.
  • In allen (!) Fällen existierten die PSN-Accounts seit mindestens 5 Jahren, häufig noch deutlich länger. Zum Teil reicht die Historie bis zu PlayStation-1- und PlayStation-2-Zeiten zurück.
  • Weiterer gemeinsamer Nenner: ein aktives PlayStation-Plus-Abo – PlayStation Now spielt hingegen keine Rolle.

Wir lernen: Die PlayStation-Treue spielt offenkundig eine wesentliche Rolle. Demnach werden also zunächst bevorzugt jene Kunden eingeladen, die sich schon sehr lange im PlayStation-Universum aufhalten. Dies deckt sich auch mit der offiziellen Auskunft im Sony-FAQ, wonach „bestehende Interessen und PlayStation-Aktivitäten“ als Kriterium herangezogen werden.

Wir freuen uns weiterhin über Feedback per Kommentar, Twitter oder E-Mail.


Update vom 24. November 2021 (9:30 Uhr): Bei Alternate* ist abermals ein neues Bundle im Sortiment – und diesmal wird die ‚magische‘ 1.000-€-Grenze überschritten: Für 1.009 € gibt es eine PlayStation 5 mit Zusatz-Controller, Ratchet & Clank: Rift Apart, FIFA 22 und EPOS H3PRO Hybrid-Headset.


Update vom 24. November 2021 (9:20 Uhr): PlayStation Direct-Kunden erleben heute Vormittag eine vorgezogene Bescherung: Denn die ersten PS5-Bestellungen im Sony-Online-Fabrikverkauf sind soeben erfolgreich durchgelaufen – Gratulation und vielen Dank für die zahlreichen Rückmeldungen.

PS5-Kauf bei PlayStation Direct: Zur Zugriff erfolgt über ein Warteschlangen-System (Screenshot: privat)
PS5-Kauf bei PlayStation Direct: Zur Zugriff erfolgt über ein Warteschlangen-System (Screenshot: privat)

Meldung vom 24. November 2021 (8:15 Uhr): In wenigen Minuten – genauer: ab 9 Uhr – haben ausgewählte Sony-Interactive-Kunden die Möglichkeit, innerhalb eines Zwei-Stunden-Fensters maximal eine PlayStation 5 bei PlayStation Direct zu bestellen, solange Vorrat reicht. Die heutige Aktion ist bereits der zweite Anlauf – der erste Versuch vor zwei Wochen wurde abgebrochen.

Der Einkauf klappt nur mit einem persönlichen Einladungs-Link aus einer E-Mail, die am Montag verschickt wurde. Die Kriterien für die Auswahl bleiben wolkig – als Grundlage dienen „bestehende Interessen und PlayStation-Aktivitäten“.

In diesem Beitrag haben wir die Lehren und Erkenntnisse rund um das Thema PlayStation Direct zusammengefasst. Was beispielsweise oft übersehen wird: Voraussetzung ist eine Kreditkarte, während man im regulären PlayStation Store auch mit PayPal, Paysafecard oder Giropay bezahlen kann.

Egal ob der PS5-Kauf geklappt hat oder nicht: Bitte teilen Sie Ihre PlayStation-Direct-Erfahrungen mit uns – per Kommentar oder E-Mail.

Wer zwar über ein PSN-Konto verfügt, aber (noch) keine E-Mail von Sony Interactive erhalten hat, muss weiterhin auf Kaufgelegenheiten im Online- und Offline-Handel hoffen.

Schon seit fast zwei Wochen verspricht ein sehr großer, sehr bekannter Versender: „Bestelle jetzt eine PlayStation 5, die von Amazon verkauft und versendet wird, und erhalte eine PlayStation Now Mitgliedschaft (1 Monat) gratis dazu.“

Der Haken: Seitdem wurde die PlayStation 5 von Amazon* kein einziges Mal verkauft. Tatsächlich datiert der letzte Drop vom 27. Oktober – das ist jetzt exakt vier Wochen her. Weil der Mittwoch offenkundig der ‚Lieblings-Tag‘ der für die PlayStation 5 zuständigen Amazon-Produktmanager ist, könnte es sich heute besonders lohnen, ein waches Auge auf amazon.de zu werfen – zumindest bis 11 Uhr.

Insider wissen: Sie brauchen für den PS5-Kauf zwingend ein Prime-Abo (30 Tage Gratis-Test*). Falls Sie heute auf einen Amazon-Drop spekulieren, sollten Sie sich frühzeitig mit Ihrem Prime-Kundenkonto anmelden und Wunsch-Produkte auf Einkaufs-/Merklisten setzen.

Weitere Amazon-Tipps haben wir hier zusammengestellt.

Wer uns auf Twitter folgt, wird üblicherweise rechtzeitig über größere PS5-Drops informiert. Das würde auch für einen möglichen Online-Verkauf von Expert* (Tipps) gelten, wobei dort das Zeitfenster strenggenommen schon verstrichen ist: Denn Expert hat die PlayStation 5 zuletzt stets um 7:15 Uhr (morgens) angeboten – wer hier erfolgreich sein will, muss also buchstäblich etwas früher aufstehen.

Die PS5-Chancen bei allen anderen großen Versendern – Otto* (Tipps), Müller, Euronics*, MediaMarkt* (Tipps), Saturn* (Tipps) und Medimax – stufen wir in dieser Woche als gering ein, aber natürlich lassen wir uns gerne positiv überraschen. Bei Alternate* muss man täglich mit frischen PS5-Bundles in kleinen Mengen rechnen.

Wer seine PlayStation 5 lieber im stationären Handel kaufen will, sollte regelmäßig GameStop (Tipps) ansteuern. Dort ist die Wahrscheinlichkeit am größten, per Richtiger-Zeitpunkt-richtiger-Ort-Glückstreffer oder per Warteliste eine Konsole zu ergattern.

Unsere aktualisierte Favoriten-Liste für den heutigen Mittwoch:

  1. Amazon* (Tipps) / Alternate* / Expert* (Tipps)
  2. MyToys / Smyths Toys
  3. Medimax / Computeruniverse / Cyberport / Baur*
  4. MediaMarkt* (Tipps) / Saturn* (Tipps) / Euronics* / Müller / Otto* (Tipps)
Wann welcher Händler die PlayStation 5 seit Januar 2021 verkauft hat (Stand: 19. November 2021)
Wann welcher Händler die PlayStation 5 seit Januar 2021 verkauft hat (Stand: 19. November 2021)

Einen Überblick über die Vor-Weihnachts-Situation bei allen großen Sony-Handelspartnern finden Sie in diesem Beitrag.

Geben Sie uns gerne per Mail Bescheid, wenn Sie Ihre vorbestellte PlayStation 5 geliefert bekommen oder abholen können (bei Social-Media-Postings bitte Hashtag #PS5gelandet verwenden).


Werbung

Jetzt bei 1&1: Internet-Flat plus PlayStation 5 und 2. DualSense-Controller – jetzt informieren!


Wann die großen Händler zuletzt die PlayStation 5 in ihren Online-Shops verkauft haben:


Speicherplatz-Erweiterung für die PS5 gefällig? Die SSD-Lieblinge unserer Leser (unbedingt tagesaktuelle Preise vergleichen!):

Wichtig: In den meisten Fällen wird zwingend ein separater Heatsink benötigt. Ausführliche Informationen finden Sie in diesem Beitrag.


Das Pulse 3D Wireless Headset in Midnight Black ist ab sofort für 99,99 € bestellbar:


Wenn Sie Ihre frisch eingetroffene Konsole bei Twitter, Instagram und Facebook posten, verlinken Sie gerne GamesWirtschaft oder verwenden Sie den Hashtag #PS5gelandet – so finden wir Sie am schnellsten.


Gebrauchsanweisung für den PS5-Ticker von GamesWirtschaft

  • Der PS5-Ticker ist ein werktägliches Format. Heißt: Von Montag bis Freitag gibt es eine frische Ausgabe – die neuesten Entwicklungen finden Sie also immer nur im Beitrag des jeweiligen Tages.
  • Der PS5-Ticker wird mehrmals täglich aktualisiert – wir bemühen uns darum, alle wesentlichen Entwicklungen auf dem deutschsprachigen Markt im Blick zu behalten.
  • Sobald ein mindestens mittelgroßes PS5-Kontingent freigeschaltet wird, informieren wir Sie zunächst über unseren Twitter-Kanal.
  • Sie haben Tipps, Fragen und Hinweise? Sie erreichen die Redaktion per Kommentar, Twitter, Facebook oder E-Mail.
  • Bitte fallen Sie nicht auf Fake-Shops herein: Eine Liste renommierter und daher vertrauenswürdiger Sony-Handelspartner finden Sie am Ende des Beitrags.
  • Wir freuen uns, wenn Ihnen unsere Berichterstattung beim Kauf der Konsole geholfen hat. Wer mag, findet unsere digitale Redaktions-Kaffeekasse bei PayPal – natürlich völlig optional. Herzlichen Dank!

Aktuelle PS5-Marktpreise bei Ebay*


DualSense-Controller: Günstige Angebote im Überblick

Den DualSense-Controller für die PlayStation 5 gibt es in drei Farbausführungen: Weiß, Midnight Black und Cosmic Red. Die Preisunterschiede sind gewaltig – zwischen dem günstigsten und dem teuersten Angebot liegen bis zu 15 Euro. Bei welchen Anbietern Sie den Controller derzeit besonders günstig bekommen:

Weiß (UVP 69,99 €)

  • Bundle aus Controller + NBA 2K22 Jumpstart – 67,90 € – bestellen*
  • Amazon – 62,99 € – bestellen*
  • Cyberport – 64,90 € – bestellen*
  • Euronics – 64,99 € – bestellen*
  • Otto – 64,99 € – bestellen*
  • MediaMarkt – 62,99 € – bestellen*
  • Saturn – 62,99 € – bestellen*
  • Lidl – 65,99 € – bestellen* (versandkostenfrei mit Code Vielfalt)

 Schwarz / Midnight Black (UVP 69,99 €)  

 Weinrot / Cosmic Red (UVP 79,99 €)  


Unser grundsätzlicher Tipp für alle PS5-Interessenten: Schon im Vorfeld ein Kundenkonto beim Wunsch-Händler einrichten, Adress- und Zahlungsdaten hinterlegen und bislang angebotene Konsolen und Bundles auf Merk-, Wunsch- und Einkaufslisten setzen.

Amazon

MediaMarkt

Saturn

Euronics


Wo Sie die PS5-Ladestation kaufen können

  • LIEFERBAR Expert.deauf Lager* (34,99 €)
  • AUSVERKAUFT MediaMarkt.deausverkauft* (29,99 €)
  • AUSVERKAUFT Saturn.deausverkauft* (29,99 €)
  • AUSVERKAUFT Alternate.deausverkauft* (34,99 €)
  • AUSVERKAUFT Amazon.deausverkauft* (35,99 €)
  • AUSVERKAUFT Computeruniverse – ausverkauft (34,99 €)
  • AUSVERKAUFT Euronics.deausverkauft* (43,99 €)
  • AUSVERKAUFT Gamestop.de – ausverkauft (34,99 €)
  • AUSVERKAUFT Otto.deausverkauft* (29,99 €)

PS5 kaufen: Unsere Watchlist im November 2021 (grün = Drops haben stattgefunden)


PS5 Heatmap: Wann die PS5-Drops im Jahr 2021 erfolgten

Die exklusiv bei GamesWirtschaft gepflegte PS5 Heatmap zeigt, an welchen Werktagen und zu welchen Uhrzeiten die PlayStation 5 im ersten Halbjahr 2021 verkauft wurde.

Grundsätzlich gilt: Die Chancen sind in den Vormittagsstunden deutlich höher als am Nachmittag – bereits ab 15 Uhr sinken die Wahrscheinlichkeiten für einen PS5-Verkauf rapide. Wer bei Amazon oder Müller zum Zuge kommen wollte, musste bislang früh aufstehen.

  • Amazon*: Dienstag / Mittwoch / Donnerstag / Freitag – ab 8:30 Uhr
  • MediaMarkt*: Dienstag bis Freitag – jeweils am Vormittag (10-13 Uhr)
  • Medimax: Dienstag ab 15:15 Uhr / Donnerstag ab 14 Uhr / Freitag ab 17 Uhr
  • Müller: Mittwoch / Donnerstag / Freitag ab 8:30 Uhr
  • Saturn*: Dienstag bis Freitag – jeweils am Vormittag (10-12 Uhr)

Am Wochenende finden üblicherweise keine PS5-Verkäufe statt – mit Ausnahme kleinerer Fachhändler.

PS5-Heatmap: Bisherige PlayStation-5-Verkaufszeitfenster zwischen Januar und Mai 2021 im deutschen Einzelhandel (Stand: 8. Oktober 2021)
PS5-Heatmap: Bisherige PlayStation-5-Verkaufszeitfenster zwischen Januar und Mai 2021 im deutschen Einzelhandel (Stand: 8. Oktober 2021)

Aktueller PS5-Lagerbestand bei Amazon.de (Stand: 22.11. / 8 Uhr)

  • AUSVERKAUFT PlayStation 5 (mit Laufwerk) ausverkauft*
  • AUSVERKAUFT PlayStation 5 Digital Edition ausverkauft*
  • AUSVERKAUFT PS5 Medienfernbedienungauf Lager* (27,99 Euro)
  • LIEFERBAR PS5 HD-Kameraauf Lager* (45 Euro)
  • LIEFERBAR PS5 DualSense Wireless-Controller – Weiß auf Lager* (61,90 Euro) / Cosmic Red auf Lager* (74,99 Euro) / Midnight Black auf Lager* (64,99 Euro)
  • AUSVERKAUFT PS5 Pulse 3D Wireless Headsetlieferbar* (99,99 Euro)
  • AUSVERKAUFT PS5 DualSense-Ladestation ausverkauft* (35,99 Euro)

Diese Händler können derzeit das Pulse 3D Wireless Headset liefern:

  • LIEFERBAR Euronics.de – lieferbar* (90 Euro)
  • AUSVERKAUFT Amazon.de* – lieferbar* (91,99 Euro)
  • LIEFERBAR Saturn.de – lieferbar* (92,99 Euro)
  • LIEFERBAR MediaMarkt.de – lieferbar* (92,99 Euro)
  • LIEFERBAR Cyberport.de – lieferbar* (95,90 Euro)
  • LIEFERBAR Expert.de – lieferbar* (99,99 Euro)
  • LIEFERBAR Otto.de – lieferbar* (99,99 Euro)
  • LIEFERBAR GameStop.de – lieferbar (99,99 Euro)
  • LIEFERBAR Alternate.de – lieferbar* (99,99 Euro)
  • LIEFERBAR Medimax.de – lieferbar (99,99 Euro)

PS5 kaufen: Autorisierte Sony-Partner in Deutschland (Auszug)

Autorisierte Sony-Partner in Österreich (Auszug)

  • Gamesonly.at
  • GameStop.at
  • GameWare.at
  • Electronic4you.at
  • Libro.at
  • MediaMarkt.at

Autorisierte Sony-Partner in der Schweiz (Auszug)

  • Digitec.ch
  • Fust.ch
  • Interdiscount.ch
  • MediaMarkt.ch
  • Meletronics.ch
  • World of Games / wog.ch

99 Kommentare

  1. Kann dem Kollegen hier nur zustimmen absolute Minus-Aktion was Alternate hier macht aber gut merkt man sich halt. Für 1000 Euro kann ich dann auch bei eBay kaufen .

  2. Ich habe bei Alternate zugeschlagen….. hab seid 16Uhr refresht (immer mal wieder) und vor 10 min ging es.
    Bescheuert…. ich brauche weder das Headset, noch spiele Ich Fifa22 und Ratchet….
    Aber ich habe verdammt nochmal kein Bock mehr gehabt ständig zu warten.
    Ich habe keine Ahnung wieviel Ich zuviel gezahlt habe, aber ganz ehrlich, es ist mir auch völlig egal.
    Mein Sohn wird vielleicht die Spiele spielen und das Headset ist gewiss gut…. werde es schon los werden 🙂

    ENDLICH FERTIG!

    • herzlichen glückwunsch.

      wenn sie die games und headset mit 20% abschlag verkaufen haben sie nur 80-100euro verloren, das headset schlägt da ins gewicht.

  3. Finds schwierig, den Aussagen der Floerke Geschäftsführung Glauben zu schenken. Frage mich auch, wonach sich die Reihenfolge der angeblichen Abarbeitung der offenen Aufträge bestimmt. Habe am 9.9. bestellt, mit Kreditkarte gezahlt und auch am 9.9. bereits die Rechnung erhalten. Seitdem nie wieder was gehört.

    Naja, ich stoß jetzt die Rückbuchung an. Am Freitag kommt hoffentlich der Ersatz vom MM Drop der letzten Woche.

    • vF hat stand 18 uhr 144 ps5 im lager.

      Ich drück dir zwar die daumen, aber ich bin mittlerweile der festen überzeugung das die einfach betrügen, punkt aus.

  4. Erstmal Danke für die ganzen Tipps und Updates auf eurer Seite diese haben mir allerdings nicht viel gebracht da ich anscheinend immer zu langsam war oder bei Verkaufsaktionen keine Zeit hatte….
    Ich habe bei euch oben gelesen das man für den Playstation direct Verkauf nur die Email bekommen hat wenn der Playstation Account über 5 Jahre alt ist, dem kann ich mich nicht anschließen meine erste Playstation war die 4er im Herbst 2018 folglich habe ich auch erst ab diesem Zeitpunkt meinen Account. Ich konnte heute aber trotzdem eine PS 5 erwerben die laut Versandtracking morgen ankommen soll!!!

  5. Ist denn bei Alternate immer nur das Mega-Bundle für 1009€ bestellbar oder gibt es auch hin und wieder die pure Konsole zu kaufen?

  6. Also cih habe soeben das Bundle über Alternate bekommen. Danke dafür! Ich habe zwar das Gefühl, dass es kein guter Deal war, aber ich habe es dennoch gemacht. Mal schauen.

    • sind halt 300euro kopfhörer, wenn du die verkauft kriegst fürn fuffie weniger biste gut weggekommen, controller und games sind ja eigentlich zu gebrauchen.

      Hatte vor einigen tagen nen alternate bundle mit 180euro kopfhörer, waren auch 700euro, aber ehrlich gesagt, hab ich die kopfhörer/headset jezt auf arbeit, sind eigentlich voll gu4, ich bereue es nicht gekauft zu haben.

  7. an alle die schon eine PS5 haben:
    Ist euer auch so laut beim Laden der Disk?
    Die Xbox Series X ist ja deutlich leiser im direkten Vergleich…

  8. Soebend die PS5 (Otto Drop) per DHL erhalten 🙂

    Kurzer Schockmoment als heute vormittag der Sendestatus auf „sendung wurde fehlgeleitet“ gesprungen ist. Nach 1h aber wieder alles im grünen Bereich. DHL hat den „Fehler“ wohl sofort behoben.

    Danke an „GamesWirtschaft“ :-* ! Ohne eure Verhaltenstipps bei Bestellungen sowie eurem daily update wäre mir die Anschaffung wohl nicht geglückt!!!!

    VIEL Glück an alle die noch suchen – bleibt hartnäckig!

  9. Meinen Account gibt es seit PS3-Zeiten, bin Plus-Nutzer seit es Plus gibt und ich spiele täglich ausschließlich über Playstation. Eine derartige Einladung, wie sie hier beschrieben wird, habe ich nicht erhalten. Und ich glaube auch nicht daran, eine zu erhalten. Scheint mir eher random abzulaufen.

  10. Bei Amazon tut sich was ..: Ich habe eine PS-5 in einem Browserfenster immer geöffnet und aktualisiere das Fenster immer mal wieder. Gerade erschien der Hinweis „Derzeit nicht verfügbar. Ob und wann dieser Artikel wieder vorrätig sein wird, ist unbekannt.“ – Diesen Hinweis gab es bis heute Mittag nicht. Vielleicht ein Indiz auf eine bevorstehende Freischaltung?

  11. Tja, war heute wieder nichts mit Amazon.
    Kann mir nicht vorstellen dass am Black Friday was kommt mit den Massen an Bestellungen und Leuten auf dem System.

    Schade dass es hier keine Kommunikation an die Prime Mitglieder gibt, ähnlich wie PS Direct es gemacht hat.

  12. Ich konnte heute bei der Aktion eine PS5 bestellen. Mein PSN-Konto besteht seit Ende 2012, also jetzt knapp 9 Jahre. Ich habe seit einigen Jahren kein PS Plus-Abo mehr, PS Store-Umsätze sind nicht sonderlich groß (vielleicht ein Spiel im Jahr, wenn überhaupt), spielen tue ich mittelviel, definitiv kein hardcore-gamer aber relativ konsistent seit ich 2012 mit der PS3 angefangen habe. Aktuell eher weniger, daher war ich positiv überrascht als ich die Einladung bekommen habe.

  13. Ein paar Tage verfolgt, wusst nicht, dass es so schwer ist eine PS5 zu kaufen. Wollte das verschenken. Letztlich ein Witz was da abgeht. Künstliche einen überteuerten Markt zu schaffen, die leutze zu gängeln über 1000Euro auszugeben um eine PS5 zu bekommen. Lächerlich, ich werde mich daovn weit distanzieren.

        • Warum sollte Sony einen überteuerten Markt schaffen? Als Unternehmen wäre es für sie wesentlich lukrativer mehr Konsolen zu verkaufen und dann Umsätze über Spieleverkäufe zu generieren.
          Die Bundles an sich sind meist auf den UVP gesehen in Ordnung, die restlichen muss man ja nicht kaufen, wir leben halt in einer freien Marktwirtschaft.
          Kann ich daher (leider) nicht ganz nachvollziehen den Kommentar.

          • Es liegt im ureigenen Interesse von Sony, möglichst schnell für eine möglichst große „installed base“ zu sorgen. Jeder Tag ist Umsatz. Da hängt alles dran – PS+, PS Now, Ingame-Umsätze, Store-Umsätze usw.

            Es würde nullkommanull Sinn ergeben, auch nur einen Karton zurückzuhalten, um ihn dann zwei Wochen oder zwei Monate später zum selben Listenpreis zu verkaufen.

          • die einfache Frage darauf wäre, warum macht das Sony dann nicht.
            Die betriebswirtschaftliche Sicht würde aber einen kontinuierlichen Bedarf als sinnvoller erachten als eine kurze Spitze. Immerhin soll das Produkt mehrere Jahre am Markt sein. Theoretisch ist die Branche zu kurzliebig dafür, siehe Smartphone …

          • ach ja, und wenn Sony daran gelegen wäre, dass ich PSN User werde, warum muss ich dann mich als würdig erweisen eine zu bekommen. Wäre doch viel Sinnvoller neue User zu generieren und nicht die „alten“ zu bedienen. machen andere Konzerne ja genauso, neukunden bekommen vorteile, bestandskunden meist nicht!

    • Warum Sony das nicht macht? Ich weiß ja nicht hinter welchem Mond du die letzten anderthalb Jahre gewohnt hast, aber wir haben einen weltweiten Mangel an Halbleitern und damit Chips. Das zieht sich durch nahezu alle Branchen. Sony KANN also nicht mehr Konsolen produzieren und in den Verkauf bringen, auch wenn sie das sehr gerne würden.

      Und eine kontinuierliche Nachfrage durch Verknappung der Verfügbarkeit ist in dem Fall nicht sinnvoller, aus 2 Gründen. Grund Nr. 1: Sony macht mit den Konsolenverkäufen keinen Gewinn, das heißt es ist keine kontinuierliche Einnahme sondern eine kontinuierliche Ausgabe. Gewinn generieren sie erst durch den Verkauf von Software und Peripherie, und je mehr verkaufte Konsolen um so mehr Softwareverkäufe.
      Grund Nr. 2: Bei der PS4 hat es diese extremen Lieferengpässe nicht gegeben, diese war recht schnell nach Release überall dauerhaft verfügbar und hat sich über die Jahre konstant sehr gut verkauft. Es gibt keinen Grund zur Annahme dass dies bei der PS5 anders laufen würde, wenn Sony genügend Konsolen zur Verfügung stellen könnte um die Nachfrage zu decken.

      • bin zwar anderer Meinung aber ok. Dann stellt sich aber die Frage, warum Händler teure Paket verkaufen anstatt der Konsole. Dann wollen ja scheints die nen Reibach machen. Mal abgesehen von denen die die Konsole ansicht zu überteuerten Preisen anbieten.

        • Da hast du natürlich völlig Recht. Diese sehr unglückliche Situation wird von den Wiederverkäufern ausgenutzt. Sei es bei den privaten Verkäufern auf ebay und co, welche über UVP verkaufen oder die Händler welche Bundles teils weit über aktuellem Marktpreis anbieten. Sony hat darauf jedoch keinen Einfluss, es steht den Händler natürlich frei die Geräte als Teil von Bundles zu verkaufen. Die Händler muss man hier zumindest etwas „in Schutz nehmen“, tatsächlich ist deren Gewinnmarge am Verkauf der reinen Konsole sehr gering, sodass es naheliegend ist Produkte in den Deal zu packen an denen sie mehr verdienen. Manche Händler übertreiben es dann aber auch.

          • Nun, auch die verdienen am Zubehör. Alternate war ein guter Händler bei dem ich bis dato gut gekauft hatte. Aber sowas geht gar nicht, da bestelle ich nicht mehr! Ich möchte eine PS5 erwerben und nicht irgend ein Bundle mit Zeug was ich nicht brauch zu mehr als dem doppelten Preis der Konsole.

  14. „In allen (!) Fällen existierten die PSN-Accounts seit mindestens 5 Jahren“ –> Nein. Meiner ist erst 4 Jahre aktiv. Allerdings habe ich viele Spiele als Sonder-Editionen bei PS direkt vorbestellt. Ich denke das bisherige Umsätze auch definitiv ein Faktor sind.

    • Wir haben einige Leser gezielt bzgl. der Umsätze gefragt – da war nix Auffälliges dabei. Zuweilen nur drei, vier Spiele pro Jahr, also keine Intensivnutzer.

        • hier 9 Jahre, aber nur weil ich mal zwischen Xbox und PS gewechselt bin und dann in dem Zuge wieder einen neuen Account angelegt habe, der andere war irgendwie aus der Zeit von 2006, wo die PS3 draussen war.

  15. Ich weiß gar nicht, was ich in dem Augenblick mache, wenn in einem online-shop eine PS5 als BESTELLBAR erscheint … wahrscheinlich werde ich so nervös und ungläubig sein, dass ich denke „ist ja eh nur Fake“ und dann aus lauter Doofheit nicht bestelle … 🙂 🙂 🙂

  16. Die Firmen die jetzt die wenigen Konsolen die sie bekommen mit unnötigem Krimskrams bundlen und dann für Preise verkaufen die entweder der Summe der Einzelwerte (oder teilweise sogar mehr) entsprechen, sind genauso schlimm wie die Scalper.
    Otto ist deshalb für mich als Versandhaus unten durch … nicht das irgendjemand die vorher gebraucht hätte.

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here