Start Wirtschaft Amazon: Kürzere Rückgabefristen für Games und Technik

Amazon: Kürzere Rückgabefristen für Games und Technik

0
Noch gilt für Games ein 30tägiges Rückgaberecht bei Amazon - doch ab dem 25. April soll sich die Frist verkürzen (Abbildung: Amazon)
Noch gilt für Games ein 30tägiges Rückgaberecht bei Amazon - doch ab dem 25. April soll sich die Frist verkürzen (Abbildung: Amazon)

Wer Konsolenspiele bei Amazon bestellt, muss künftig schneller entscheiden, ob er die Ware behält: Die Rückgabefrist halbiert sich auf 14 Tage.

„Amazon sowie gewerbliche Marketplace-Verkäufer bei Amazon.de bieten für die meisten Artikel eine 30-tägige Rückgabegarantie an.“

So steht es nach wie vor geschrieben auf der Website von Amazon.de. Doch wie der Versender dem SPIEGEL bestätigt hat, ändern sich diese Spielregeln nach dem Ende des Oster-Geschäfts in einigen besonders umsatzstarken Kategorien. Denn ab dem 25. April (ein Donnerstag) halbiert sich die Rückgabefrist für einige Produktgruppen auf die gesetzlich vorgeschriebene Zeitspanne von 14 Tagen ab Zustellung. Innerhalb dieses Fenster lässt sich online bestellte Ware ohne Angabe von Gründen zurückschicken.

Von der Änderung betroffen sind insbesondere elektronische Medien wie Videospiele, Musik-CDs, Filme auf DVD und Blu-Ray, aber auch Schreibwaren und Büroartikel sowie Unterhaltungselektronik und IT-Produkte, etwa Kameras, Computer, Fernseher und Spielkonsolen.

Ausnahmen sollen für die Eigenmarke Amazon Fire (Tablets, Fire TV-Stick) sowie generalüberholte Gebrauchtwaren aus dem Amazon Renewed Sortiment gelten. Marketplace-Händler können außerdem selbst entscheiden, ob sie im Einzelfall eine längere Rückgabe ermöglichen. Welche Frist für welchen Artikel gilt, ist direkt auf der jeweiligen Produktseite unterhalb des Preises aufgeführt.

Amazon gilt im Markt als besonders service-orientiert und kulant, weil sich die bestellte Ware üblicherweise ohne langwierige Diskussionen retournieren lässt. Handels-Experten gehen daher davon aus, dass der Konzern mit kürzeren Fristen die Retouren-Quote weiter senken will. Relevant ist die Frist insbesondere für Geschenke-Käufer, die bei einem versehentlichen Fehl- oder Doppelkauf nun nur noch sehr wenig zeitlichen Spielraum haben, falls ein Präsent zurückgegeben oder umgetauscht werden muss.

Da sich viele Mitbewerber an den Bedingungen des Marktführers orientieren, könnte diese Entscheidung auch andere Versender dazu motivieren, strengere Regeln anzuwenden. Bei MediaMarkt, Saturn und Otto muss der Widerruf schon jetzt innerhalb von zwei Wochen erfolgen.

Eine offizielle Amazon-Ankündigung mit allen Details steht noch aus. Doch mindestens in den kommenden Wochen gelten noch die bisherigen Bedingungen – und damit auch für alle Bestellungen, die für das Osternest geplant sind.