Start Events German Dev Days 2024: Award-Einreichfrist verlängert (Update)

German Dev Days 2024: Award-Einreichfrist verlängert (Update)

0
Termin für die German Dev Days 2024 (GDD): 7. und 8. August 2024
Termin für die German Dev Days 2024 (GDD): 7. und 8. August 2024

Einen „bunten Blumenstrauß“ verspricht Ausrichter Stefan Marcinek für die German Dev Days 2024 in der ersten August-Woche.

Update vom 4. Juni 2024: Um eine Woche – nämlich bis zum 14. Juni 2024 – wird die Einreichfrist für den GDD Indie Award 2024 verlängert. Die Veranstalter erhoffen sich dadurch, dass weitere Newcomer und Indie-Studios dazu motiviert werden, sich um das Preisgeld von 10.000 € zu bewerben.


Update vom 3. Mai 2024: Traditioneller Bestandteil der German Dev Days ist der GDD Indie Award, der auch in diesem Jahr mit 10.000 € dotiert ist. Die Verleihung erfolgt am 7. August um 18 Uhr am GDD-Veranstaltungsort (Saalbau Gallus in Frankfurt).

Ab sofort und bis einschließlich 7. Juni 2024 sind Einreichungen für den GDD Indie Award 2024 möglich – und zwar in folgenden Kategorien:

  • Beste Biberkacke (Schlechtestes Spiel) – dotiert mit 100 € für einen guten Zweck
  • Bester Prototyp – 1.000 €
  • Bestes Aussehen (Grafik, Animation etc.) – 1.500 €
  • Bester Klang (Musik, Sound, Sprachausgabe) – 1.500 €
  • Beste Geschichte (Story) – 1.500 €
  • Beste Spielmechanik (Game Design) – 1.500 €
  • Bestes Spiel – 3.000 €

Im vergangenen Jahr hat Matthias Linda mit Chained Echoes drei Kategorien für sich entschieden, darunter der Hauptpreis für das ‚Beste Spiel‘.


Update vom 29. April 2024: Ab sofort sind Anmeldungen für die deutschsprachige Entwicklerkonferenz German Dev Days 2024 (GDD) möglich. Anmeldeschluss ist der 22. Juli 2024. Besonderheit: Studenten, Auszubildende, Journalisten, Blogger, YouTuber , Lehrkörper und Lehrer können kostenlos teilnehmen – Business-Besucher zahlen 149 € netto. Für die separat buchbaren Workshops wird eine Gebühr von 10 € netto erhoben.

Weiterhin freigeschaltet sind die Formulare für Vortrag- und Workshop-Vorschläge sowie Bewerbungen für kostenlose Aussteller-Tische.


Update vom 23. April 2024: Analog zu den zurückliegenden GDD-Ausgaben eröffnet sich Nachwuchs-Entwicklern auch in diesem Jahr die Chance, einen kostenlosen Aussteller-Stand zu ergattern und ins Gespräch mit Publishern, Investoren und Medienvertretern zu kommen.

In Summe stehen für die Germany Dev Days 2024 zwölf Ausstellertische zur Verfügung – jeweils inklusive Gratis-Roll-Up-Banner mit wählbarem Bedruck. Lediglich die entsprechende Hardware (PC, Laptop, Konsole o. Ä.) müssen die Studios selbst mitbringen.

Publisher-unabhängige Teams oder Solo-Entwickler, die nicht länger als fünf Jahre am Markt sind, können sich bis 27. Mai 2024 bewerben.


German Dev Days 2024 am 7. und 8. August in Frankfurt

Meldung vom 16. April 2024: Seit 2016 wurden die German Dev Days, kurz: GDD, stets im Mai ausgetragen – 2023 dann im Juni. Die mittlerweile sechs Ausgabe der deutschsprachigen Fach-Konferenz ist für den 7. und 8. August 2024 eingeplant. Nichts geändert hat sich am Veranstaltungsort: der zentral gelegene Saalbau Gallus in Frankfurt am Main.

Das Format richtet sich sowohl an Spiele-Entwickler als auch an jene, die ein Studio gründen möchten, mit dem Einstieg in die Branche liebäugeln oder sich in Ausbildung befinden. Wer sein Wissen weitergeben will, kann Vorschläge für Vorträge, Panels und Workshops einreichen. Das Themen-Spektrum reicht von Game-, Grafik- und Audio-Design und Programmierung bis hin zu Marketing, PR, Vertrieb und Finanzierung.

Studenten, Azubis, Lehrkörper und Dozenten können auch in diesem Jahr kostenlos an den GDD teilnehmen – Business-Besucher bezahlen 149 € für das Ticket und 10 € pro Workshop (jeweils zuzüglich Mehrwertsteuer). Anmeldungen sind in Kürze möglich.

Stefan Marcinek, Gründer des Wiesbadener Publishers Assemble Entertainment und Organisator der German Dev Days: „Ich freue mich sehr, dass wir auch dieses Jahr die GDD fortsetzen können, wenn auch etwas später im Jahr. Auch mit der nun sechsten GDD werden wir wieder einen bunten Blumenstrauß – einige Sachen auch ein geschmackvolles Potpourri – an unterschiedlichen Themen in den Vorträgen, Panels und Workshops behandeln.“


Immer freitags, immer kostenlos: Jetzt GamesWirtschaft-Newsletter abonnieren!
GamesWirtschaft auf Social Media: LinkedInFacebookX ● ThreadsBluesky