Fröhlich am Freitag 21/2020: Würstchen mit Kartoffelsalat

Anders als in Frankreich, Polen oder Schweden gibt es in Deutschland keine großen, börsennotierten Games-Entwickler – eine bedingt befriedigende Situation. Verehrte Leserinnen und Leser, wenn sich Kleinaktionäre überhaupt noch die Mühe machen, an Hauptversammlungen teilzunehmen, dann interessiert sie eher nicht, wie hoch die Dividende ausfällt. Oder wie viel Umsatz der Laden im abgelaufenen Jahr eingefahren … Fröhlich am Freitag 21/2020: Würstchen mit Kartoffelsalat weiterlesen