Start Angebote FIFA Points kaufen: Die Preise bei Amazon und MediaMarkt

FIFA Points kaufen: Die Preise bei Amazon und MediaMarkt

FIFA Points kaufen: Die Guthaben-Karten sind für PS4, Xbox One und PC erhältlich (Abbildungen: EA)
FIFA Points kaufen: Die Guthaben-Karten sind für PS4, Xbox One und PC erhältlich (Abbildungen: EA)

Viele FIFA 21-Spieler erkaufen sich mit FIFA Points die Chance auf einen wettbewerbsfähigen FUT-Kader – was die FIFA Points kosten und wozu sie gut sind.

Am 9. Oktober 2020 ist FIFA 21 offiziell gestartet: Die EA-Fußballsimulation ist für PlayStation 4, Xbox One, Nintendo Switch und PC erhältlich (aktuelle Preise).

Fester Bestandteil von FIFA 21 ist der Spielmodus FIFA Ultimate Team (FUT): Hier werden Spieler gekauft und verkauft – mit dem Ziel, einen möglichst guten Kader mit Weltklasse-Kickern zusammenzustellen. Die beiden Währungen im FIFA-Universum sind FIFA Coins und FIFA Points.

Was ist der Unterschied zwischen FIFA Coins und FIFA Points?

FIFA Coins (Münzen) müssen erspielt werden – FIFA Points hingegen können nur mit Echtgeld gekauft werden.

  • FIFA Coins (Münzen) dienen zum Kauf virtueller Spieler im spiel-internen Transfermarkt. Auch FUT-Packs können mit Coins bezahlt werden – was sich aber laut übereinstimmender Aussage von Profis nicht lohnt.
  • FIFA Points (oder auch FUT Points) sind die Premium-Spielwährung von FIFA 21 und können ausschließlich für den Kauf von FIFA Packs eingesetzt werden.

Mit beiden Währungen lassen FIFA Packs erwerben, in denen Top-Spieler und Boni enthalten sind. FIFA Packs sind also das digitale Pendant zu Panini-Sammelbildern und enthalten zufällig zusammengestellte Spieler – mit einem wesentlichen Unterschied: Weltklasse-Spieler tauchen viel seltener auf als Durchschnitts-Spieler.

Beispiel: Beim Kauf eines Gold-Packs liegt die Wahrscheinlichkeit für einen Kicker mit einem Gesamtwert von 83 Punkten aufwärts (Beispiele: Süle, Alaba, Reus, Haaland etc.) bei unter 4 Prozent. Wer Pech hat, zieht ausschließlich mittelklassige Spieler.

Wer in FIFA Points investiert, kann sich mit etwas Glück über einen Superstar freuen. Ob der Kader durch den Einsatz von FIFA-Points wirklich profitiert, ist also nicht garantiert. Coins sollten hingegen ausschließlich im Transfermarkt eingesetzt werden.

Wo und wie kann man FIFA Points kaufen?

FIFA Points gibt es als rein digitalen Gutschein-Code (wird per Mail zugestellt) oder als Guthabenkarte:

  • Im FUT-Shop
  • Im Store der jeweiligen Konsole
  • Bei Online-Versendern
  • Bei stationären Händlern (auch in Supermärkten, Tankstellen usw.)

Was kosten FIFA Points?

FIFA Points sind für PlayStation, Xbox One und PC erhältlich:

Überschüssige, noch nicht eingesetzte FIFA 20-Points können übrigens bis Ende 2020 in FIFA 21 übertragen werden, allerdings nur innerhalb derselben Konsolen-Familie (PS4 / Xbox One).

Was kann man mit FIFA Points kaufen?

  • Bronze-Pack – 400 Münzen
  • Premium Bronze-Pack – 750 Münzen
  • Silber-Pack – 2.500 Münzen / 50 FIFA-Points
  • Premium Silber Set – 3.750 Münzen / 75 FIFA-Points
  • Gold-Pack – 5.000 Münzen / 100 FIFA-Points
  • Premium Gold-Packs – 7.500 Münzen / 150 FIFA-Points

Zusätzlich zu diesen Standard-Packs sind Promo-Packs und Gratis-Packs verfügbar. Promo-Packs werden zu besonderen Anlässen oder Ereignissen angeboten – Gratis-Packs sind als Belohnung gedacht.

Warum sind FIFA Points umstritten?

Wer mit FIFA Points „nachhilft“, kann seine Mannschaft deutlich schneller aufwerten – und verschafft sich auf diese Weise einen Vorteil gegenüber Mitspielern, unabhängig von Können oder Talent. FIFA muss sich deshalb seit Jahren der Kritik erwehren, es handele sich um ein Pay2Win-Spiel („Kaufen, um zu gewinnen“). Ein Vorwurf, den Entwickler Electronic Arts weit von sich weist.

Nichtsdestotrotz haben sich Profis wie Schalke-Profi Tim Latka entschieden, bewusst auf den Einsatz kostenpflichtiger FIFA Points zu verzichten.

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here