Von Gamecity Hamburg bis zum FFF Bayern: 13 Netzwerke und Verteiler von Games-Fördermitteln schließen sich zum Dachverband “Games Germany” zusammen.

Bereits im Dezember 2016 gab es zarte Hinweise darauf, dass sich die deutschen Games-Netzwerke zusammenschließen. Jetzt hat das Kind einen Namen: Es nennt sich schlicht “Games Germany – Regional Funds and Networks” und besteht aus 13 Netzwerken und Standort-Initiativen.

Das neue Netzwerk will auf dem Feld der Games-Förderung und Finanzierung beraten und Informationen rund ums Thema Spiele-Entwicklung bereitstellen. Die Partner haben sich vorgenommen, sich mit verwandten Branchen wie Film und IT zu vernetzen und die deutsche Gamesbranche auch im Ausland zu vertreten – etwa im Rahmen von Messen.

Vorbild der Vereinigung ist Focus Germany, der Dachorganisation acht deutscher Filmförder-Einrichtungen – dem auch die meisten der Games-Förderverbände angehören.

Games Germany: Games-Netzwerk startet zur Gamescom 2017

Zu den Gründungs-Institutionen gehören:

  • FFF Bayern (FilmFernsehFonds Bayern)
  • Film- und Medienstiftung NRW
  • GameArea Frankfurt am Mamin
  • Gamecity Hamburg
  • Games/Bavaria
  • Games.Net Berlin-Brandenburg
  • Game Up! Rheinland-Pfalz
  • Mitteldeutsche Medienförderung
  • Medienboard Berlin-Brandenburg
  • Mediennetzwerk NRW
  • MFG Medien- und Filmgesellschaft Baden-Württemberg
  • Nordmedia (Niedersachen und Bremen)
  • WERK1

Gleich mehrere dieser Einrichtungen sind bereits Mitglied im GAME Bundesverband und/oder im BIU-Netzwerk BIU.Net, darunter Nordmedia, Games.Net, Gamearea FRM oder Gamecity Hamburg. Auch die Branchenverbände werben mit Networking, Fördermittel-Beratung und Branchen-Vertretung im In- und Ausland.

Der Empfang im Rahmen der am 17. Mai startenden Nordic Game Conference in Malmö ist nur eine Zwischenstation zum offiziellen Startschuss der Initiative zur Gamescom 2017. Dort soll es in der Business Area einen gemeinschaftlichen Auftritt der bislang getrennt marschierenden Verbände geben.

Kommentar oder Frage?
Teilen

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here