Start Politik Deutscher Computerspielpreis 2017: Das ist die Jury

Deutscher Computerspielpreis 2017: Das ist die Jury

Die Mitglieder der Fachjury im Bundesverkehrsministerium bei der ersten Sitzung für den Deutschen Computerspielpreis 2017 (Foto: BMVI)
Die Mitglieder der Fachjury im Bundesverkehrsministerium bei der ersten Sitzung für den Deutschen Computerspielpreis 2017 (Foto: BMVI)

Bundestagsabgeordnete, Professoren, Journalisten und Gronkh entscheiden über die Verteilung von 550.000 Euro beim Deutschen Computerspielpreis 2017.

Exakt 167 Spiele haben Studios und Publisher in den vergangenen Monaten für den Deutschen Computerspielpreis 2017 eingereicht, zehn mehr als 2016. Weil sich ein- und derselbe Titel auch für mehrere der 14 Kategorien bewerben durfte, ergeben sich daraus 453 Einreichungen – deutlich mehr als die 326 im vergangenen Jahr.

Die rund 50-köpfige Jury des Deutschen Computerspielpreises 2017 hatte also schon im Vorfeld der ersten Jury-Sitzung am 17. Februar Einiges zu tun, um sich auf drei Nominierungen pro Kategorie festzulegen (Bekanntgabe der Shortlist am 13. März 2017).

Aus diesen Titeln wählt dann eine sogenannte Hauptjury die Sieger. In neun Kategorien winkt neben Ruhm auch noch Bargeld in Höhe von insgesamt 550.000 Euro – in den restlichen Disziplinen gibt es immerhin noch eine maßgeschneiderte Laudatio und eine metallene Trophäe.

Verliehen wird der DCP 2017 am Abend des 26. April 2017 in Berlin. Die Gala moderiert in diesem Jahr Barbara Schöneberger. Dann steht auch fest, wer den Publikumspreis mit nach Hause nimmt: Der Sieger in dieser Kategorie wird von den Spielefans gekürt.

Die Ausrichter des Deutschen Computerspielpreises: Felix Falk (BIU), Dorothee Bär (BMVI), Stefan Marcinek (GAME) und Peter Tscherne (Award-Büro bei der Stiftung Digitale Spielekultur)
Die Ausrichter des Deutschen Computerspielpreises: Felix Falk (BIU), Dorothee Bär (BMVI), Stefan Marcinek (GAME) und Peter Tscherne (Award-Büro bei der Stiftung Digitale Spielekultur)

Deutscher Computerspielpreis 2017: Das ist die Jury

Als Hauptjury-Vorsitzende fungiert auch in diesem Jahr Dorothee Bär (CSU), die Parlamentarische Staatssekretärin im Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur. Ihr Stellvertreter ist Prof. Dr. Gundolf Freyermuth von der Technischen Hochschule Köln (Cologne Game Lab).

Die weiteren Mitglieder der Jury zum Deutschen Computerspielpreis 2017 in alphabetischer Reihenfolge:

Prof. Uke Bosse
Schauspieler, Comedian, Moderator, Werbe-Ikone und Dozent an der Mediadesign Hochschule Berlin

Prof. Susanne Brandhorst
Professorin für Conceptional Design an der HTW Berlin

Prof. Dr. Linda Breitlauch
Professorin für Intermedia Games an der Hochschule Trier

Prof. Bernd Diemer
Professor für Game-Design an der TH Köln (Cologne Game Lab), Design Director bei DICE (“Battlefield 1”) und Principal Designer bei Guerilla Games (“Horizon: Zero Dawn”)

Fabian Döhla
PR Manager bei CD Projekt („The Witcher 3: Wild Hunt“)

Thomas Feibel
Experte für Kinder-Software, Buchautor und Mitbegründer des Kinder-Software-Preises TOMMI

Petra Fröhlich
Journalistin und Chefredakteurin von GamesWirtschaft

Mario Gerhold
Head of Marketing Deutschland / Österreich / Schweiz bei Koch Media / Deep Silver

Dr. Stefan Göbel
Experte für Serious Games an der TU Darmstadt

Ina Göring
Games-Förderreferentin beim Medienboard Berlin-Brandenburg

Maxi Gräff
Xbox und Gaming Communications Manager bei Microsoft Deutschland

Dr. Michaela Haberlander
Games-Förderrefentin beim FilmFernsehFonds Bayern (FFF Bayern)

Tino Hahn
Head of Content Games, Movie & Entertainment bei Ströer Media Brands (u. a. Spieletipps.de, GIGA.de, Gamona.de)

Simon Hellwig
Gründer und Geschäftsführer der Kalypso Media Group (“Tropico”, “Dungeons 2”)

Prof. Dr. Klaus P. Jantke
Leiter des Kindermedien-Zentrums beim Fraunhofer-Institut für Digitale Medientechnologie (IDMT) in Erfurt.

Torben Kohring
Leiter der Fachstelle für Jugendmedienkultur NRW und Mitherausgeber des Spieleratgebers NRW

Linda Kruse
Spiele-Entwicklerin und Gründerin von The Good Evil

Wolf Lang
Gründer und Geschäftsführer des Hamburger Spielestudios Threaks (“Beatbuddy”)

Andreas Lange
Gründer und Leiter des Computerspiele-Museums in Berlin und Mit-Initiator der demnächst entstehenden weltgrößten Computerspiele-Sammlung

Agnes Lison
Kommunikationsdesignerin und Gründerin von Agli Design

Martin Lorber
PR Director Electronic Arts Deutschland („FIFA 17“, „Battlefield 1“)

Gunnar Lott
Inhaber der PR-Agentur Visibility und Podcaster („Stay Forever“)

Stefan Marcinek
Gründer von Assemble Entertainment und Initiator der German Dev Days

Prof. Dr. Maic Masuch
Professor für Medieninformatik an der Universität Duisburg-Essen

Frank Matzke
Geschäftsführer der Zenimax Germany GmbH (“Doom”, “Fallout 4”, “Skyrim”)

Prof. Mareike Ottrand
Professorin an der Hochschule für Angewandte Wissenschaften (HAW) in Hamburg und Mitgründerin von Studio Fizbin (“The Inner World”)

Tom Putzki
Spokesperson bei Wargaming Europe / Wargaming.Net (“World of Tanks”)

Prof. Dr. Christof Rezk-Salama
Professor für Computergrafik und Visualisierung an der Hochschule Trier

Jens Schäfer
Head of PR beim Frankfurter Studio Crytek (“Crysis”, “CryEngine”)

Christian Schiffer
Redakteur beim Bayerischen Rundfunk und Herausgeber des Games-Kultur-Magazins WASD

Christoph Schmitz
Executive Producer bei IO Interactive in Kopenhagen (“Hitman”)

Petra Schmitz
Redakteurin beim PC-Spielemagazin GameStar

Dieter Schoeller
Gründer und Geschäftsführer von Headup Games in Düren (“Bridge Constructor”)

Jürgen Sleegers
Diplom-Sozialpädagoge und Leiter des Instituts “Spielraum” an der TH Köln

Susan Tackenberg
Medien- und Kommunations-Beraterin

Jochen Till
Head of Marketing & PR bei der Münchner Filiale von Rockstar Games (“Grand Theft Auto 5”)

Die Jury des Deutschen Computerspielpreis 2017 tagt traditionell in den Räumen des Bundesverkehrsministeriums (Foto: BMVI)
Die Jury des Deutschen Computerspielpreis 2017 tagt traditionell in den Räumen des Bundesverkehrsministeriums (Foto: BMVI)

Zusätzliche Mitglieder der Hauptjury beim Deutschen Computerspielpreis 2017

Bei der entscheidenden Abstimmung der Hauptjury sitzen neben den Fachjuroren weitere Spielekenner am Tisch, die letztlich über die Verteilung der 550.000 Euro entscheiden.

Dorothee Bär (CSU)
Jury-Vorsitzende des Deutschen Computerspielpreises und Parlamentarische Staatssekretärin im Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur (BMVI)

Björn Böhring (SPD)
Staatssekretär und Chef der Berliner Senatskanzlei

Dr. Bernd Fakesch
Geschäftsführer von Nintendo Deutschland

Prof. Dr. Gundolf Freyermuth
Co-Direktor des Cologne Game Lab an der Technischen Hochschule Köln und stellvertretender Jury-Vorsitzender des Deutschen Computerspielpreises

Benedikt Grindel
Studioleiter bei der Ubisoft-Tochter Blue Byte (“Die Siedler Online”, “Anno 2205”)

Nova Meierhenrich
Moderatorin und Schauspielerin

Gronkh alias Erik Range
Mit mehr als 4 Millionen Youtube-Abonnenten Deutschlands erfolgreichster Letsplayer

Markus Heitz
Bestseller-Autor (“Die Zwerge”, “Shadowrun”-Romane)

Thomas Jarzombek (CDU)
Düsseldorfer Bundestagsabgeordneter und Sprecher der CDU/CSU-Bundestagsfraktion im Ausschuss für Digitale Agenda

Lars Klingbeil (SPD)
Niedersächsischer Bundestagsabgeordneter und Sprecher der SPD-Bundestagsfraktion im Ausschuss Digitale Agenda

Prof. Odile Limpach
Professorin an der TH Köln (Cologne Game Lab)

Olaf Zimmermann
Geschäftsführer des Deutschen Kulturrates

Kommentar oder Frage?
Teilen

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here