Start Marketing & PR Britsche Agentur Ranieri übernimmt Wildcard Communications

Britsche Agentur Ranieri übernimmt Wildcard Communications

Georg Reckenthäler (CEO von Wildcard Communications) und Ranieri-Gründer Pietro Ranieri
Georg Reckenthäler (CEO von Wildcard Communications) und Ranieri-Gründer Pietro Ranieri

Vor 10 Jahren hat Georg Reckenthäler die Krefelder Kommunikations-Agentur Wildcard Communications gegründet – ab sofort ist sein Unternehmen Teil der britischen Ranieri-Gruppe.

Das Londoner Kommunikations-Unternehmen Ranieri expandiert europaweit, auch im deutschsprachigen Raum: Seit Ende 2017 gehört nun auch Wildcard Communications zu einem Agentur-Netzwerk, das unter anderem IT-Marken wie ASUS oder JBL betreut.

Wildcard Communications mit seinen 22 Mitarbeitern und Niederlassungen in Krefeld, Hamburg und München begeht 2018 das zehnjährige Betriebsjubiläum.

Zu den Kunden zählen neben Marken wie Sennheiser, BASE, Rossmann, Canon oder BMW auch bekannte Games-Entwickler und -Publisher, darunter Electronic Arts, Blue Byte, Bandai Namco, Flaregames, Gameforge, Ravensburger Digital oder die Koch Media-Sparte Deep Silver.

Ein Beratungs-Schwerpunkt liegt auf dem Influencer-Marketing: Für die „Clash of Kings“-Kampagne des Mobilegames-Riese Elex engagierte Wildcard bekannte Youtuber wie Paluten, Simon Unge, Die Lochis, Concrafter, GermanLetsPlay, Rewinside und den Fitness-Youtuber Flying Uwe.

Ranieri übernimmt Wildcard Communications

Gegründet wurde die Agentur von Georg Reckenthäler, der zuvor fünf Jahre lang die Öffentlichkeitsarbeit des Publishers THQ steuerte. Zu seinem Team gehört unter anderem der langjährige GameStar-Chefredakteur Michael Trier, der seit 2015 als Director Public Relations die Münchener Niederlassung leitet. Social-Media-Experte Djure Meinen hat die Agentur hingegen im Herbst verlassen.

Reckenthäler verspricht sich von der Übernahme, durch den europäischen Verbund gerade die internationalen Kunden noch besser betreuen zu können.

Kommentar oder Frage?
Teilen

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here