Start Marketing & PR Trüberbrook: Bildundtonfabrik startet Kickstarter-Kampagne – Update

Trüberbrook: Bildundtonfabrik startet Kickstarter-Kampagne – Update

Die Kickstarter-Kampagne für Trüberbrook soll mindestens 80.000 Euro einspielen.
Die Kickstarter-Kampagne für Trüberbrook soll mindestens 80.000 Euro einspielen.

80.000 Euro will die Bildundfabrik („Neo Magazin Royale“) bis zum 14. Dezember für das Mystery-Adventure „Trüberbrook“ einsammeln: Die Kickstarter-Kampagne startet heute.

„Twin Peaks“, „Akte X“ und „Stranger Things“ sind die Serien-Vorbilder für das Mystery-Abenteuer „Trüberbrook: A Nerd saves the world“, das im Deutschland der späten 60er Jahre spielt. Hauptdarsteller ist der amerikanische Student Hans Tannhauser, der eine Reise ins idyllische Dörfchen Trüberbrook gewinnt.

Zu den Besonderheit des Spiels gehören die Schauplätze, die von den Entwicklern zunächst in Miniaturform – ähnlich einer Modelleisenbahnanlage – gebaut und anschließend digitalisiert wurden. Selbst die Beleuchtung und die Wettereffekte sind „handgemacht“, bis hin zu den Schneeflocken.

Das Adventure soll im Herbst 2018 auf allen gängigen Plattformen veröffentlicht werden: PC, Mac, Linux, Xbox One, Nintendo Switch, PlayStation 4 sowie in den Appstores von iOS und Android. Den Vertrieb im Handel wird Publisher Headup Games übernehmen.

Trüberbrook: „Neo Magazin Royale“-Produktionsfirma startet Kickstarter-Kampagne

Hinter „Trüberbrook“ steckt die Bildundtonfabrik GmbH (Eigenschreibweise: btf), die unter anderem für das ZDF die Satire-Show „Neo Magazin Royale“ von und mit Jan Böhmermann sowie das Talk-Format „Schulz & Böhmermann“ produziert. Böhmermann wird ebenso wie Schauspielerin Nora Tschirner eine Sprechrolle im Spiel übernehmen.

Mit Mini-Adventures wie „Game Royale: Jäger der verlorenen Glatze“ und „Game Royale 2“ hat das Team bereits einschlägige Erfahrungen im Genre gesammelt. Teil 1 war für den Deutschen Computerspielpreis 2016 in der Kategorie „Beste Inszenierung“ nominiert.

"Trüberbrook"-Szenen wie diese basieren auf handgebauten Miniatur-Kulissen.
„Trüberbrook“-Szenen wie diese basieren auf handgebauten Miniatur-Kulissen.

Trüberbrook: Bildundtonfabrik erhofft sich 80.000 Euro via Kickstarter

Bereits Anfang 2016 wurde das Projekt vom Medienboard Berlin-Brandenburg mit 80.000 Euro gefördert. Weitere 80.000 Euro erhoffen sich die Macher von der Kickstarter-Kampagne, die vom 14. November bis zum 14. Dezember 2017 läuft. Der Mindestbeitrag beträgt 5 Euro, ab 25 Euro ist das Spiel inklusive. Wer 3.000 Euro investiert, bekommt nicht nur eine Studio-Tour hinter die Kulissen des „Neo Magazin Royale“, sondern darf auch noch eine Original-Miniatur-Kulisse mit nach Hause nehmen.

Die Crowdfunding-Finanzierung via Kickstarter ist bei deutschen Studios ausgesprochen beliebt: Erst vor wenigen Tagen hat das Berliner Studio Megagon Industries die Zielmarke von 35.000 Euro für das Mountainbike-Spiel „Lonely Mountains: Downhill“ übertroffen.

Doch je größer das Projekt, desto größer das Risiko: Anfang November wurde die Kampagne für „Shakes & Fidget: The Adventure“ vorzeitig gestoppt – zu wenige Unterstützer hatten sich für das 250.000-Euro-Projekt von King Art und Playa Games gefunden.

Update vom 15. November 2017

Weniger als 48 Stunden waren erforderlich, um das gesteckte Ziel zu erreichen: Mittlerweile hat das Projekt die 100.000-Euro-Marke deutlich übersprungen – bei noch verbleibenden 28 Tagen. Das Team hat nun sogenannte „Stretch Goals“ hinzugefügt, die beispielsweise bei Erreichen von 180.000 Euro ein zusätzliches Kapitel hinzufügen.

 

Kommentar oder Frage?
Teilen

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here