Die meisten Abonnenten, die meisten Abrufe: Das sind die Top 50 Letsplayer, Gaming-Kanäle und Games-Influencer im deutschsprachigen Raum.

„Haaaaaaallöchen und herzlich willkommen zu einer neuen Folge von GTA 5 Online!“ – so oder ähnlich schallmeit es tagtäglich aus Millionen von Lautsprecherboxen und Kopfhörern. Die dazugehörigen Letsplayer und Gaming-Youtuber sind aus dem Computerspiele-Gewerbe nicht mehr wegzudenken – von Fans verehrt, von Spieleherstellern umworben. Sobald sich einer der Stars in den Gamescom-Hallen blicken lässt, setzt nicht nur bei Teenagern Hyperventilation ein. Ohne Security-Begleitschutz wären solche Messe-Besuche schlicht nicht möglich.

Top 50: Deutschlands erfolgreichste Letsplayer und Gaming-Youtuber

Mit Abstand größter Youtuber in Deutschland ist weiterhin der Fußball-Kanal Freekickerz, der aufgrund seiner englischsprachigen Videos von Haus aus ein viel größeres Publikum erreicht. Auf Platz 2 folgt bereits Gronkh alias Erik Range, Deutschlands erfolgreichster, reichweitenstärkster und bekanntester Letsplayer. Er ist einer der wenigen, die sowohl Nischentitel als auch Klassiker und aktuelle Blockbuster wie „Horizon: Zero Dawn“ durchspielen und aufzeichnen.

Damit gehört er in den Top 50 fast schon zu den Ausnahmen, zusammen mit PietSmiet oder GermanLetsPlay. Denn die meisten Letsplayer haben sich auf ein Fachgebiet spezialisiert, etwa „Grand Theft Auto 5“, „Call of Duty“ oder „FIFA 17“, genauer: das Sammelkarten-Phänomen FIFA Ultimate Team. Allein dadurch unterscheidet sich Youtube sehr deutlich vom Live-Streaming-Platzhirsch Twitch, wo eSports-Titel wie „League of Legends“, „Dota 2“ oder „Hearthstone“ dominieren.

Nach wie vor das beliebteste Youtube-Spiel: der Dauerbrenner „Minecraft“. Rund die Hälfte der reichweitenstärksten Letsplay-Kanäle im deutschsprachigen Raum beschäftigt sich ausschließlich oder überwiegend mit Minecraft.

Youtube ohne Minecraft? Völlig undenkbar. Und umgekehrt natürlich genauso.

Die 50 reichweitenstärksten Letsplayer im deutschsprachigen Raum (Stand: Juli 2017)
Die 50 reichweitenstärksten Letsplayer im deutschsprachigen Raum (Stand: Juli 2017)

Youtube-Währungen: Abonnenten und Views

Um es in die Spitze der Letsplayer zu schaffen, sind mehrere Grundvoraussetzungen vonnöten: Talent, Geduld, Konstanz, Fleiß. Mehr als 18.000 Videos hat zum Beispiel das Youtuber-Quintett PietSmiet in den vergangenen zehn Jahren hochgeladen – das sind umgerechnet fast fünf Videos pro Tag. Überhaupt ist die Upload-Taktfrequenz im Letsplay-Geschäft weit höher als in anderen beliebten Youtube-Kategorien, etwa bei Lifestyle-Kanälen wie „Bibis Beauty Palace“ oder aufwändig produzierten Comedy-/Parodie-Formaten à la Julien Bam.

Die fleißigsten Letsplayer: Wer hat die meisten Videos hochgeladen? (Stand: Juli 2017)
Die fleißigsten Letsplayer: Wer hat die meisten Videos hochgeladen? (Stand: Juli 2017)

Zwei harte Währungen gelten für das gesamte Youtube-Business:

  • einmal die Abonnenten
  • zum anderen die Video-Abrufe, also die Views

Wer die Entwicklung eines Kanals seriös beurteilen will, schaut natürlich nicht allein auf die absoluten Zahlen, sondern auf die monatlichen Abrufe. Steigen sie? Fallen sie? Und wenn ja, wie schnell? Videos von Top-Kanälen wie Paluten werden tagtäglich mehr als 1 Million Mal angesehen.

Besonderheit bei den Abonnenten: Je länger ein Kanal existiert, desto höher ist zwangsläufig auch die Zahl der „Karteileichen“ – also jener Zuschauer, die das Interesse am jeweiligen Letsplayer oder an einem konkreten Spiel verloren haben und deshalb nicht mehr regelmäßig zuschauen.

Abonnenten und Views sind – neben einigen anderen Daten – öffentlich einsehbar. Leider gibt es keine offizielle Statistik, aus der sich Trends und Veränderungen ablesen lassen. In Werbeagenturen, bei Publishern oder bei Influencer-Vermarktern werden solche Statistiken natürlich intern geführt, allerdings gelangen diese nicht an die Öffentlichkeit. Einen groben Überblick bieten Analyse-Dienste wie Socialblade. Der Nachteil: Der erste Blick täuscht. Denn in den Listen tauchen Kanäle auf, obwohl sie entweder gar keine neuen Videos mehr produzieren oder nur noch sporadisch auf Sendung sind – siehe Y-Titty mit mehr als 3 Millionen Abonnenten. Hier ist also Handarbeit angesagt.

Seit wann existieren die Youtube-Kanäle von PietSmiet, Paluten & Co.?
Seit wann existieren die Youtube-Kanäle von PietSmiet, Paluten & Co.?

Nur zwei Frauen in der Letsplayer-Oberliga

Bei der Recherche für die Top 50 haben sich einige bemerkenswerte Dinge gezeigt.

Erstens: Einige der bekanntesten Youtube-Stars aus dem Bereich Games haben ihr Betätigungsfeld inzwischen erweitert oder „umgeschult“ und sind mit klassischen Letsplayern kaum noch zu vergleichen. Dazu gehören zum Beispiel Concrafter, Izzi oder auch Valentin Rahmel, besser bekannt als Sarazar. Einst galten er und Gronkh als Vorzeige-Letsplayer-Duo, das nur im Doppelpack vorstellbar war. Noch heute sind sie gemeinsame Geschäftsführer der Kölner PlayMassive GmbH. Doch inzwischen konzentrieren sich beide auf eigene Aktivitäten: Range streamt und letsplayt mehr denn je – Rahmel hingegen betätigt sich immer häufiger als Musik-Produzent, DJ und Reise-Vlogger. Ähnliches gilt für Dner alias Felix von der Laden, der die Fans an seinen Weltreisen und Abenteuern teilhaben lässt. Die Letsplays hat er inzwischen in einen eigenen Kanal ausgelagert.

Zweitens: Die Top-Letsplayer werden zwar inzwischen professionell vermarktet, doch ihre Inhalte produzieren sie meist als wackere Einzelkämpfer. Unter den erfolgreichsten Youtube-Kanälen finden sich nur wenige journalistische Formate, die in klassischen Redaktionen entstehen. Wichtige Ausnahmen: GameStar und natürlich Rocket Beans TV, wo neben Diskussionsrunden und Gameshows auch Morning- und Late-Night-Sendungen stattfinden.

Und drittens: It’s a (young) men’s world. Sowohl bei den Abonnenten als auch bei den Views gibt es mit Pandorya und Honigball jeweils nur eine einzige Frau, die sich in der ersten Liga der Letsplayer durchsetzen konnte. Beide sind aus gutem Grund in den „GamesWirtschaft Top 50 Frauen in der deutschen Gamesbranche 2017“ gelistet.

Die zuletzt intensiv diskutierte Zulassungspflicht in Form einer Rundfunklizenz spielt bei Youtube-Videos übrigens keine Rolle: Die entsprechende Gesetzgebung betrifft ausschließlich das Live-Streaming.

In den kommenden Tagen werden wir diesen Beitrag um zusätzliche Statistiken und Infografiken ergänzen.

Weitere Informationen zum Thema Youtube und Live-Streaming finden Sie in diesen Beiträgen:

Kommentar oder Frage?
Teilen

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here