Start Marketing & PR Oculus Rift: Preissenkung auf unter 450 Euro

Oculus Rift: Preissenkung auf unter 450 Euro

Massive Preissenkung für die Oculus Rift: Saturn, Media Markt und Amazon beteiligen sich an der Aktion.
Massive Preissenkung für die Oculus Rift: Saturn, Media Markt und Amazon beteiligen sich an der Aktion.

Unter dem Motto „Summer of Rift“ senkt Oculus den Preis für die VR-Brille Oculus Rift auf nur noch 449 Euro. Die Touch-Controller sind bereits im Preis enthalten.

Das Geschäft mit hochpreisigen VR-Brillen ist kein Selbstläufer und kann daher etwas Rückenwind gebrauchen. Die Facebook-Tochter Oculus senkt den Preis für das Paket aus Oculus-Rift-VR-Brille plus Touch-Controllern auf 449 Euro.

In den USA ist ein ähnliches Angebot gestartet – dort beträgt der Paketpreis 399 Dollar. In beiden Fällen soll es sich um zeitlich limitierte Aktionspreise handeln.

Oculus Rift: VR-Brille zum Kampfpreis

Unter anderem bewerben Media Markt und Saturn das Angebot in ihren aktuellen Prospekten. Die Ocoulus Touch-Controller sind auch separat für 119 Euro (statt 199 Euro) erhältlich. Wie erheblich die Preissenkung ausfällt, zeigt ein Vergleich mit Amazon.de: Der Online-Marktführer verlangt allein für die VR-Brille 589 Euro.

Zum Vergleich: Die PlayStation VR-Brille wird derzeit für rund 370 bis 380 Euro verkauft. Hinzu gerechnet werden muss der Anschaffungspreis einer PlayStation 4 Pro sowie einer PlayStation 4 Kamera. Zusammen mit einem VR-optimierten Spiel sind gut 1.000 Euro einzuplanen.

Die dritte relevante VR-Brille auf dem Markt – die HTC Vive – wird weiterhin für rund 900 Euro angebote.

Kommentar oder Frage?
Teilen

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here