Start Marketing & PR Aldi Life Games: Premium-Spiele zum Discounter-Tarif

Aldi Life Games: Premium-Spiele zum Discounter-Tarif

Ubisoft-Blockbuster "Watch Dogs 2": Aldi Süd und Aldi Nord unterbieten den Marktpreis um über die Hälfte.

Mit dem neuen Portal „Aldi Life Games“ unterbietet Discounter Aldi die Amazon-Preise für Ubisoft-Spiele wie „Watch Dogs 2“ und „Anno 2205“ um mehr als die Hälfte.

Bereits zur Gamescom 2017 hat Aldi ein neues Online-Angebot gestartet: Auf dem Portal „Aldi Life“ bietet der Discounter neben Musik-Streaming-Flatrates und eBooks nun auch PC- und Konsolen-Spiele an.

Die Spiele können nicht unmittelbar auf dem Portal genutzt werden: Stattdessen erwirbt der Kunde lediglich einen Code, der dann wiederum via uPlay, PlayStation Network, Steam oder Xbox Live eingelöst werden muss. Die Bezahlung erfolgt via Paypal, Kreditkarte oder Guthaben-Karten, die auch in den Filialen zu haben sind.

Sowohl Aldi Nord als auch Aldi Süd werben für „Aldi Life“ unter anderem in ganzseitigen Anzeigen in den hauseigenen Angebotsprospekten.

Start von Aldi Life zur Gamescom 2017: Aldi wird zum Keyseller.
Start von Aldi Life zur Gamescom 2017: Aldi wird zum Keyseller.

Aldi Life: „Watch Dogs 2“ und „Anno 2205 Königsedition“ zum Kampfpreis

Zum Auftakt lockt Aldi mit außergewöhnlich günstigen Angeboten für drei Ubisoft-Bestseller: Das Aufbaustrategiespiel „Anno 2205 Königsedition“, das Action-Abenteuer „Watch Dogs 2“ und der Online-Shooter „The Division“ werden für jeweils 15 Euro angeboten. Bei Amazon liegen die günstigsten Tarife bei knapp 40 Euro, bei uPlay und Steam sind es gar die unverbindlichen Preisempfehlungen von 50 bis 60 Euro – Aldi unterbietet die Marktpreise also deutlich.

Von diesen drei Eröffnungsangeboten abgesehen besteht das Sortiment aus einer Vielzahl an PC-/Mac-Spielen zu marktüblichen Tarifen, von einfachen Casualgames über Budgettitel wie Konamis „PES 2017“ bis hin zu Neuheiten wie „Sudden Strike 4“ oder „F1 2017“. Außerdem im Programm: „FIFA 17“-Points-Gutscheine, DLCs und PlayStation-4-Titel wie „Unravel“. Das Angebot soll zügig ausgebaut und um Xbox-One-Titel erweitert werden.

Technischer Partner ist der Aldi-Lieferant Medion, der die Filialen seit vielen Jahren mit preisgünstigen Monitoren, PCs und Smartphones versorgt.

Update vom 11. September 2017: Aus den Datenschutzrichtlinien geht hervor, dass die Altersverifikation bereits bei der Registrierung über die SOFORT GmbH erfolgt, konkret über den Abgleich des Online-Bankkontos über „SOFORT Ident“ und einen SCHUFA-Check (Name, Adresse, Geburtsdatum). Dazu ist die Eingabe von Konto-Nummer, BLZ und PIN erforderlich. Laut Anbieter werden diese Daten nicht gespeichert, sondern dienen alleine zur Altersüberprüfung.

Kommentar oder Frage?
Teilen

5 Kommentare

  1. Hier wird allerdings leider nicht erwähnt, dass man zum Kauf – sogar von dem USK 6 freigegebenen Anno 2205 – seine Online-Banking-Zugangsdaten (BIC, Key/Alias und PIN) rausrücken soll. Angeblich um einer Altersüberprüfung zuzustimmen – in den Datenschutzhinweisen vom Anbieter Sofort GmbH liest man hingegen noch mehr.

    Weiter gibt es keine 15 EUR Aufladekarten. Habe mir jetzt halt eine 10er und eine 20er gekauft.

    Außerdem habe ich bei meiner Bank nachgefragt und mir wurde mitgeteilt, dass keine Daten zum Alter über diese Methode abzufragen seien. Wobei es mir hier jetzt nicht darum geht, wessen Aussage richtig ist, sondern darum, dass ich generell überhaupt meine Online-Banking-Daten rausrücken sollte – Ich habe jetzt mal einen Scan meines Personalausweises hingeschickt und warte der Dinge, die da kommen.

  2. Noch immer keine Antwort von Aldi. Habe mich allerdings gerade mal eingeloggt:
    Unter meinen Benutzerdaten steht „Verifikation erfolgreich durchgeführt“

    Leider bringt mir das null, da die Spiele mittlerweile bei 49,99 EUR und 49,99 EUR sind.
    Heißt ich habe erneut eine E-Mail mit der Bitte um Klärung rausgeschickt (ich möchte entweder die besagten Titel oder mein Geld zurück) und bin mal gespannt.

    Habt Ihr etwas neues erfahren?

  3. 49,99 und 59,99 – man verzeihe mir bitte das schnelle Tippen und den nächsten Post – kann man denn seine bisher geschriebenen Kommentare bearbeiten?

    Und ich las gerade bei Euch oben im Artikel das Update: Ich wurde bei der Registrierung nicht nach meinen Banking-Daten gefragt, wäre dem so gewesen, hätte ich die Karten nicht gekauft. Was sich dadurch belegen lässt, dass ich mich bereits vor dem Wochenende registriert und erst nach dem Wochenende die Karten gekauft hatte.

  4. Hallo,

    eine kurze Rückmeldung: Heute habe ich durch den ALDI life Support via Kulanz die zwei Spiele in einer E-Mail bekommen.
    „Was lange währt wird endlich gut“ – Positives Feedback muss ja auch sein 🙂

    Grüße

    Florian Stinder

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here