Marko Hein ist neuer Head of Digital bei Ravensburger.
Marko Hein ist neuer Head of Digital bei Ravensburger.

Von LEGO zu Ravensburger: Marko Hein übernimmt beim Traditions-Spielwarenhersteller die neu geschaffene Aufgabe des Head of Digital.

Zwei Jahre war er Senior Director Digital Solutions in der LEGO-Zentrale im dänischen Billund. Zum 1. November startet Marko Hein als Head of Digital im oberschwäbischen Ravensburg beim dortigen Puzzle- und Gesellschaftsspiele-Giganten.

Ravensburger ist einer der größten Spielwarenproduzenten Europas und legte erst im vergangenen Geschäftsjahr eine satte Umsatzsteigerung von fast 20 Prozent auf 444 Millionen Euro hin. Zu den bekanntesten Marken gehören Memory, Das verrückte Labyrinth, Malen nach Zahlen, Puzzleball, Wieso Weshalb Warum  und der Digitalstift Tiptoi. Daneben ist Ravensburger Marktführer bei Kinder- und Jugendbüchern.

Marko Hein: Der neue Head of Digital bei Ravensburger

Hein hat eine Reihe von Positionen bei Großunternehmen hinter sich: Allein zwölf Jahre war er Head of Business Development bei Nintendo in Großostheim, danach folgten Stationen bei Deep Silver, THQ, Bigpoint und bei der Telekom. Im August 2014 wechselte er zu LEGO.

Personalie, Einsatzort und Funktion sind insofern überraschend, da Ravensburger seit 2009 mit der Ravensburger Digital GmbH eine dezidierte Tochter in München betreibt, die unter anderem Apps, Online-Spiele und Technologien für individualisierte Geschenke – zum Beispiel Foto-Puzzles – produziert. Geschäftsführer ist Thomas Bleyer.

Zum Weihnachtsgeschäft 2015 wurde zudem das interaktive Spielzeug-Raumschiff Space Hawk in den Markt eingeführt, das zu den Hybrid-Toys gezählt werden muss: Legt man ein Smartphone in den Space Hawk ein, werden Geschichten vorgetragen und Aufgaben erteilt. Die dazugehörige App wurde von Deck 13 entwickelt.

Update vom 2. November 2016: Auf Anfrage von GamesWirtschaft hat die Ravensburger AG bestätigt, dass die Ravensburger Digital GmbH und somit der Standort München beibehalten wird. Thomas Bleyer wird weiterhin die Geschäfte der Ravensburger-Tochter führen, während Marko Hein vom Stammsitz aus den Ausbau der Ravensburger-Digitalstrategie vorantreiben soll.

Kommentar oder Frage?
Teilen

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here