Start Karriere Mister Gamescom geht: Boris Lehfeld verlässt den BIU

Mister Gamescom geht: Boris Lehfeld verlässt den BIU

Wenige Tage vor dem Start der Gamescom muss sich der BIU einen neuen Senior Manager Public Events suchen: Boris Lehfeld verlässt den Branchenverband auf eigenen Wunsch.

Die weltgrößte Spielemesse und der höchstdotierte deutsche Games-Award lagen zuletzt in der Verantwortung von Boris Lehfeld. Als Senior Manager Public Events ist er für den Erfolg aller kleinen und großen Events des Bundesverbands Interaktive Unterhaltungssoftware (BIU) zuständig. Nach drei Jahren räumt Lehfeld seinen Schreibtisch in der BIU-Zentrale am Berliner Gendarmenmarkt. Nach GamesWirtschaft-Informationen verlässt er Ende August den BIU. Die diesjährige Gamescom ist also die letzte unter seiner Ägide, auf die er sich “zu 150 Prozent konzentrieren” will. Erst danach will er sich auf neue Aufgaben stürzen.

Boris Lehfeld verlässt den BIU: Gamescom und DCP

Zu Lehfelds zentralen Aufgabenbereichen gehörte neben der Gala des Deutschen Computerspielpreis die Organisation der Kölner Gamescom. Die Messe hat in den vergangenen Jahren eine beispiellose Entwicklung hingelegt. Während die Zahl der Besucher mit zuletzt 345.000 auf hohem Niveau stagnierte, ist die Ausstellungsfläche und insbesondere die Zahl der Aussteller deutlich angestiegen – von knapp 600 im Jahr 2013 auf nunmehr über 800. Gerade aus internationaler Sicht hat die Gamescom erheblich an Bedeutung gewonnen. Die Kölner Messe ist inzwischen neben der E3 die wichtigste Bühne für Neuheiten-Ankündigungen und Premieren.

BIU sucht neuen Head of Gamescom & Public Events

Der BIU ist seit heute per offizieller Stellenausschreibung auf der Suche nach einem neuen Head of Gamescom & Public Events, der bereits im September seine Arbeit aufnehmen soll. Zu den Aufgaben gehört neben der Planung und Organisation der Messe auch die Betreuung von Partnern und Dienstleistern – und natürlich die “kreative, inhaltliche Weiterentwicklung der Gamescom als Marke und Event”.

Die Anforderungen sind nicht ohne: Unter anderem gewünscht sind mindestens sieben Jahre Berufserfahrung in der Games- oder Entertainment-Branche sowie fünf Jahre Erfahrung im Event-/Projektmanagement “international strahlkräftiger Events”.

Kommentar oder Frage?
Teilen

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here