Start Gamescom Saturn-Märkte starten Vorverkauf der Gamescom-Tickets

Saturn-Märkte starten Vorverkauf der Gamescom-Tickets

Viele Saturn-Märkte verkaufen Gamescom-Tickets für die diesjährige Mega-Messe in Köln (Foto: Saturn).
Viele Saturn-Märkte verkaufen Gamescom-Tickets für die diesjährige Mega-Messe in Köln (Foto: Saturn).

Die begehrten Gamescom-Tickets 2017 gibt es ab sofort auch in den Saturn-Märkten. Bleibt nur die Frage: Warum eigentlich?

Denn im Unterschied zu den Vorjahren verkaufen die Filialen keine klassischen Eintrittskarten, sondern lediglich Ticket-Gutscheine. Diese Codes müssen wiederum im amtlichen Gamescom-Online-Ticket-Shop unter dem Menüpunkt “Gutschein-Einlösung” in eine “richtige” Eintrittskarte eingetauscht werden, die sich der Gamescom-Besucher dann auf das Smartphone lädt oder in Papierform ausdruckt.

Gamescom-Eintrittskarten sind personalisiert, also nicht übertragbar. Dafür ist zwingend eine Anmeldung im Online-Shop erforderlich. Wer noch nicht registriert ist, muss zunächst seine persönlichen Daten (Name, Anschrift, E-Mail) hinterlegen.

Pre Entry, Early Bird, Vorverkauf: Das sind die Ticketpreise für die Gamescom 2017 (Änderungen vorbehalten)
Pre Entry, Early Bird, Vorverkauf: Das sind die Ticketpreise für die Gamescom 2017 (Änderungen vorbehalten)

Die Saturn-Tarife unterscheiden sich exakt gar nicht von den regulären Vorverkaufs-Preisen der Gamescom 2017. An den Wochentagen (Mittwoch, Donnerstag, Freitag) liegt der Preis für die Tageskarte bei 14 Euro – Schüler, Studenten, Abzubis, Schwerbehinderte und Rentner zahlen den ermäßigten Tagessatz von 8,50 Euro. Am Gamescom-Samstag (26. August 2017) steigen die Preise deutlich – auf 18 beziehungsweise 12,50 Euro.

Zur Stunde (Stand: 9. Mai 2017) gelten noch die besonders günstigen Preise der sogenannten Early-Bird-Phase – davon profitieren allerdings nur jene, die direkt im Online-Shop bestellen, nicht die Saturn-Kunden.

Gamescom-Tickets 2017 bei Saturn: Alternative für Barzahler und EC-Karten-Nutzer

Vor diesem Hintergrund ist zunächst nicht ersichtlich, warum man den Umweg über den örtlichen Saturn-Markt nehmen sollte, wenn man den Gutschein ohnehin im Online-Ticket-Shop erst nach vorheriger Registrierung eintauschen kann.

Doch es gibt ein mögliches Motiv: Der offizielle Gamescom-Online-Shop akzeptiert lediglich Paypal oder Kreditkarten wie Mastercard, VISA, American Express oder Diners Club, aber weder Lastschrift noch Überweisung noch Kauf auf Rechnung. Heißt: Wer sein Gamescom-Ticket in bar oder mit EC-Karte bezahlen möchte (oder muss), dem bleibt nur der Weg über den örtlichen Saturn-Markt.

Im Saturn-Online-Shop sind die Tickets übrigens nicht erhältlich.

Wer zur Gamescom 2017 als Fachbesucher reist und neben der Entertainment Area auch die Business Area betreten möchte, kann mit den Privatbesucher-Tickets nichts anfangen. Stattdessen benötigt er/sie ein Fachbesucher-Ticket. Alle Informationen zu Voraussetzungen und Preisen finden Sie in dieser Übersicht.

Der aktualisierte Gamescom-Terminplaner - jetzt inklusive SPOBIS Gaming & Media 2017 (Stand: 21.02.2017)
Der aktualisierte Gamescom-Terminplaner – jetzt inklusive SPOBIS Gaming & Media 2017 (Stand: 21.02.2017)
Kommentar oder Frage?
Teilen

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here