Start Gamescom Gamescom-Premiere der Devcom: Drei Redner stehen fest – Update

Gamescom-Premiere der Devcom: Drei Redner stehen fest – Update

Findet vor und parallel zur Gamescom 2017 statt: Entwicklerkonferenz Devcom
Findet vor und parallel zur Gamescom 2017 statt: Entwicklerkonferenz Devcom

Bis zu 1.200 Euro kosten die Konferenz-Tickets für die Premiere der Devcom. Rund 70 Tage vor dem Start haben sich die Veranstalter auf die ersten drei Referenten verständigt.

Gamescom Congress, Devcom, Respawn, SPOBIS Gaming & Media: Nie zuvor war das Konferenz-Programm während der Gamescom dichtgedrängter als in diesem Jahr. Alleine für die zweitägige „Respawn: Gathering of Developers“ waren 2016 mehr als 130 Sprecher vor Ort – Pi mal Daumen benötigen die verschiedenen Ausrichter für die diesjährige Messewoche weit über 500 Panel-Teilnehmer und Redner, nach Möglichkeit allesamt hochkarätig.

Der Haken: Abgesehen von Termin und Ort bleibt vage, welche Leistung für den geforderten Tarif im Einzelfall geboten wird. Themen und Sprecher sind zur Stunde weitgehend eine Blackbox, zumal es sich um die Premiere der Konferenz handelt. Immerhin: Virtual Reality und Mobile Games sollen eine Rolle spielen.

Inzwischen sind seit dieser Woche die drei ersten Referenten fest eingebucht: Blizzard-Manager Craig Morrison, Alexander Fernandez von Streamline Studios und Ivan Buchta vom tschechischen Studio Bohemia Interactive („DayZ“) werden nach Köln reisen. Knapp zwei Monate bleiben den Veranstaltern noch Zeit, um einige hundert weiterer Vorträge und Diskussionsrunden einzutüten.

Aufgrund der veränderten Tagesreihenfolge ab der Gamescom 2017 startet das Konferenzprogramm bereits am Sonntag (20. August 2017).

Der aktualisierte Gamescom-Terminplaner - jetzt inklusive SPOBIS Gaming & Media 2017 (Stand: 21.02.2017)
Der aktualisierte Gamescom-Terminplaner – jetzt inklusive SPOBIS Gaming & Media 2017 (Stand: 21.02.2017)

Premiere der Devcom: Programm und Redner

Was hingegen schon in sämtlichen Einzelheiten feststeht, das sind die Eintrittspreise. Der Business-Pass für die Devcom startet bei 499 Euro. Für die 1.199 Euro des VIP-Passes bekommt der Teilnehmer nicht nur Zugang zur „Developer Lounge“ und zur „Speakers Lounge“ samt Catering, er darf außerdem an „Summits“, „Tutorials“ und „Master Classes“ teilnehmen. Wer dort was lehrt und verkündet – unklar.

Etwas genauer hat der Veranstalter des parallel und ebenfalls erstmals stattfindenden Formats „SPOBIS Gaming & Media“ umrissen, was auf den drei Bühnen passieren soll.  Am Gamescom-Montag (21. August) werden 700 Teilnehmer und 60 Referenten rund ums Thema eSports erwartet, inklusive Speed-Networking, Get-Together und Round-Tables. Die Masterclasses versprechen einen „Deep Dive in Spezialthemen“, wie es auf der Website heißt. Das konkrete Programm will der Veranstalter Ende Juni vorstellen. Zu den Partnern gehören unter anderem der BIU, Schalke 04, die ESL, die Agentur Sportradar und das Netzwerk Athletia Sports.

Der Kartenvorverkauf für den Gamescom Congress (Mittwoch, 23. August) startet hingegen am Montag, 12. Juni 2017.

Update vom 27. Juni 2017: Tim Sweeney von Epic Games hält Keynote

Der Gründer und CEO von Epic Games kommt nach Köln: Tim Sweeney wird am letzten Devcom-Tag (Donnerstag, 24.8.) eine der beides Business-Keynotes halten. Epic Games ist insbesondere bekannt für die Unreal-Engine, die als technologische Basis vieler bekannter PC- und Konsolenspiele dient.

Epic Games betreibt eine eigene Deutschland-Filiale in Berlin.

Neben Sweeney stehen mittlerweile weitere Redner fest, darunter Rebecca Harwick (Lead Writer, Wooga), Callum Underwood (Oculus), Jose Paredes (Reflections) und Brendan Green von Bluehole Studios, die mit „PlayerUnknown’s Battlegrounds“ eines der derzeit angesagtesten Spiele entwickelt haben.

Update vom 11. Juli 2017: Weitere Sprecher angekündigt

Praxis-Anwendungen von Virtual-Reality- und Augmented-Reality-Software stehen im Mittelpunkt des Vortrags der Volkswagen-Entwickler David Kuri und Florian Uhde. Weitere bestätigte Sprecher:

  • Miriam Popescu (Limbic Software)
  • Adrian Goersch (Black Forest Games)
  • Kevin Carthew (Team 17)
Kommentar oder Frage?
Teilen

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here